Prozessmanager in der GMP (Good Manufacturing Practice) - Organisation

Die Globalisierung und die erhöhten Anforderungen der Märkte stellen Unternehmen vor immer neue Herausforderungen. So sorgen die Globalisierung und der technische Fortschritt für mehr Transparenz und für eine erhöhte Vergleichbarkeit der Produkte und Dienstleistungen. Um auf die immer neuen Wünsche und Anforderungen der Kunden optimal reagieren sowie langfristig im Wettbewerb bestehen zu können, ist eine zunehmende Variantenvielfalt genauso notwendig wie kontinuierlich weiterentwickelte, neue Produkte und Dienstleistungen. Dies bewältigen die Unternehmen mit Wandlungsfähigkeit, Innovationen, Flexibilität und Schnelligkeit sowie Effizienz.

Der Prozessmanager erfüllt diese Anforderungen mit einem systematischen Ansatz zur Erfassung, Gestaltung, Ausführung, Dokumentation, Messung, Überwachung und Steuerung der Prozesse.

Ziele & Inhalte

Sie lernen die wesentlichen Ansätze zur optimalen Gestaltung von Prozessen in einer GMP regulierten Organisation.

Inhalte:

• GMP

• Prozesse und Qualität im Unternehmen managen

• Projektmanagement

• Change Implementation Tools

• Ganzheitliche Führung

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung oder ein Studium.
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Soziale Kompetenzen
  • MS-Office-Grundlagen
  • Persönliches Beratungsgespräch (auch telefonisch möglich). Hierzu benötigen wir Ihren aktuellen Lebenslauf.

Prüfung & Zertifikate

    • Prozessmanager/-in im GMP regulierten Umfeld

Methoden

  • Vermittlung von Expertenwissen durch Fachgespräche
  • Projekt-Team-Arbeiten
  • Case Studies
  • Plan- und Rollenspiele
  • Lerngruppen
  • Praxisarbeit

Unterrichtsformat & Dauer

Unterichtsformat: Teilzeit - Präsenz

Dauer: 27 Woche(n)

Unterrichtseinheiten (UE): 800 Unterrichtseinheiten (UE)

Leistungen

In den Studiengebühren sind enthalten:

  • ein Handout in digitaler Form und/oder Printmedien
  • die Habmann AufstiegsAkademie-Prüfungsgebühren

Die Weiterbildung ist nach AZAV zertifiziert. Die Fördermöglichkeit mit einem Bildungsgutschein nach SGB III durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter ist somit vorhanden.
 

„Die Dozent*innen erklären uns auch, was zwischen den Zeilen steht.“

Christian M. aus München

„Endlich verstehe ich, was für meine Karriere wichtig ist.“

Kai P. aus Bayreuth

„Schon nach drei Tagen wusste ich, dass es die richtige Entscheidung war.“

Annett H. aus München