Arbeit 4.0

Die sog. Arbeit 4.0 verändert die gesamte Wertschöpfungskette; insbesondere liegt der Schwerpunkt jedoch auf den neuen Arbeitsformen und -verhältnissen. Die Chancen, Auswirkungen, aber auch Risiken der Veränderungen müssen erkannt und passend gesteuert werden. Die neu aufkommenden digitalen und technologischen Trends können dann durch die geschulten Mitarbeiter für zukunftsträchtige Geschäftsmodelle und Arbeitsprozesse genutzt werden.

Ziele & Inhalte

Sie lernen die Auswirkungen der Digitalisierung auf Führung, Führungsstil und Leadership kennen und können Herausforderungen wie das ‚Digital Leadership’ meistern.

Inhalte

• Arbeit 4.0 - Trends, Merkmale, Auswirkungen

• Die Transformation der Arbeitswelt gemeinsam gestalten

• Digital Human Ressources

• Arbeitsrecht und Datenschutz in der digitalisierten Arbeitswelt

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung oder ein Studium.
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Soziale Kompetenzen
  • MS-Office-Grundlagen
  • Persönliches Beratungsgespräch (auch telefonisch möglich). Hierzu benötigen wir Ihren aktuellen Lebenslauf.

Prüfung & Zertifikate

    • Gestaltung der Arbeitswelt 4.0 (als Habmann Zertifikat)

Methoden

  • Vermittlung von Expertenwissen durch Fachgespräche
  • Projekt-Team-Arbeiten
  • Case Studies
  • Plan- und Rollenspiele
  • Lerngruppen
  • Praxisarbeit

Unterrichtsformat & Dauer

Unterichtsformat: Teilzeit - Präsenz

Dauer: 7 Woche(n)

Unterrichtseinheiten (UE): 200 Unterrichtseinheiten (UE)

Leistungen

In den Studiengebühren sind enthalten:

  • ein Handout in digitaler Form und/oder Printmedien
  • die Habmann AufstiegsAkademie-Prüfungsgebühren

Die Weiterbildung ist nach AZAV zertifiziert. Die Fördermöglichkeit mit einem Bildungsgutschein nach SGB III durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter ist somit vorhanden.
 

„Die Dozent*innen erklären uns auch, was zwischen den Zeilen steht.“

Christian M. aus München

„Endlich verstehe ich, was für meine Karriere wichtig ist.“

Kai P. aus Bayreuth

„Schon nach drei Tagen wusste ich, dass es die richtige Entscheidung war.“

Annett H. aus München