Automotive ( IATF - VDA - APQP )

Ein erfolgreiches Bestehen in der Automobilbranche hängt unter anderem von möglichst ressourcenarmen Fertigungsprozessen und hochqualitativen Produkten ab. Eine systematische Vorgehensweise ist damit unumgänglich, die schon während der Vorausplanung berücksichtigt, notwendige Änderungen zu erkennen, Fehler zu vermeiden und die Anforderungen der Kunden sicher zu erfüllen, bevor ein Produkt in die Serienproduktion geht. Dadurch werden die Risiken minimiert und die Fehlerkosten gesenkt. Insbesondere APQP (Advanced Product Quality Planning) mit seinen standardisierten Bausteinen wird daher im Bereich Automotive angewendet. Spezialisierte Fachkräfte kennen die genauen Anforderungen der IATF 16949 hinsichtlich des Einsatzes der Automotive Core Tools und sichern so den Unternehmenserfolg.

Ziele & Inhalte

Sie lernen die Anforderungen der IATF 16949 hinsichtlich des Einsatzes der Automotive Core Tools kennen und sind in der Lage, diese anzuwenden. Als Methodenspezialist sind sie nach der Weiterbildung in der Lage, die Core Tools sowie alle weiteren Methoden einzusetzen.

Inhalte

• IATF 16949

• Automotive Core Tools (APQP, RGA, CSR, FMEA, Poka Yoke, CP + CLP, PFU, SPC, MSA, PPAP/PPF, PLM, DFSS, G8D) 

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung oder ein Studium.
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Soziale Kompetenzen
  • MS-Office-Grundlagen
  • Persönliches Beratungsgespräch (auch telefonisch möglich). Hierzu benötigen wir Ihren aktuellen Lebenslauf.

Prüfung & Zertifikate

    • Automotive Core Tools Specialist (als Habmann Zertifikat)

Methoden

  • Vermittlung von Expertenwissen durch Fachgespräche
  • Projekt-Team-Arbeiten
  • Case Studies
  • Plan- und Rollenspiele
  • Lerngruppen
  • Praxisarbeit

Unterrichtsformat & Dauer

Unterichtsformat: Teilzeit - Präsenz

Dauer: 7 Woche(n)

Unterrichtseinheiten (UE): 200 Unterrichtseinheiten (UE)

Leistungen

In den Studiengebühren sind enthalten:

  • ein Handout in digitaler Form und/oder Printmedien
  • die Habmann AufstiegsAkademie-Prüfungsgebühren

Die Weiterbildung ist nach AZAV zertifiziert. Die Fördermöglichkeit mit einem Bildungsgutschein nach SGB III durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter ist somit vorhanden.
 

„Die Dozent*innen erklären uns auch, was zwischen den Zeilen steht.“

Christian M. aus München

„Endlich verstehe ich, was für meine Karriere wichtig ist.“

Kai P. aus Bayreuth

„Schon nach drei Tagen wusste ich, dass es die richtige Entscheidung war.“

Annett H. aus München