Führung & Strategie

Führungskräfte sind in der globalisierten und digitalisierten Welt explizit aufgefordert, zum Unternehmenserfolg beizutragen. Dafür benötigen sie Kompetenzen zur strategischen Geschäftsprozess- und Unternehmensführung, durch die sie die Produkte bzw. die Prozesse zukunftsorientiert ausrichten können. So bringen sie sich erfolgsversprechend in die Unternehmensentwicklung ein.

Ziele & Inhalte

Als Führungskraft lernen sie, Ihre Kompetenzen zur strategischen Geschäftsprozessführung zu entwickeln, um damit zum Unternehmenserfolg beitragen zu können.

Inhalte

• Strategisches Management & Strategie Design

• Struktur-Analyse

• Organisatorische Veränderungen & Restrukturierung

• Prozessoptimierung & ITK

• Ressourcenmanagement

• Performance Management

 

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung oder ein Studium.
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Soziale Kompetenzen
  • MS-Office-Grundlagen
  • Persönliches Beratungsgespräch (auch telefonisch möglich). Hierzu benötigen wir Ihren aktuellen Lebenslauf.

Prüfung & Zertifikate

    • Grundkompetenz Strategische Unternehmensführung (als Habmann Zertifikat)

Methoden

  • Vermittlung von Expertenwissen durch Fachgespräche
  • Projekt-Team-Arbeiten
  • Case Studies
  • Plan- und Rollenspiele
  • Lerngruppen
  • Praxisarbeit

Unterrichtsformat & Dauer

Unterichtsformat: Vollzeit - Präsenz

Dauer: 4 Woche(n)

Unterrichtseinheiten (UE): 200 Unterrichtseinheiten (UE)

Leistungen

In den Studiengebühren sind enthalten:

  • ein Handout in digitaler Form und/oder Printmedien
  • die Habmann AufstiegsAkademie-Prüfungsgebühren

Die Weiterbildung ist nach AZAV zertifiziert. Die Fördermöglichkeit mit einem Bildungsgutschein nach SGB III durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter ist somit vorhanden.
 

„Die Dozent*innen erklären uns auch, was zwischen den Zeilen steht.“

Christian M. aus München

„Endlich verstehe ich, was für meine Karriere wichtig ist.“

Kai P. aus Bayreuth

„Schon nach drei Tagen wusste ich, dass es die richtige Entscheidung war.“

Annett H. aus München