Der Ingenieur als Scrum Product Owner

Die Arbeitswelt 4.0 krempelt unsere Arbeitsbedingungen um und fordert neue Herangehensweisen an die Abwicklung von Projekten. Längst ist die agile Projektmanagementmethode Scrum der Softwareentwicklung entwachsen und wird in zahlreichen Branchen angewandt. Ein zertifizierter Product Owner erfüllt dabei eine ähnliche Rolle ein wie der agile Projektmanager - allerdings als Fachexperte ohne Personalverantwortung. Er präsentiert dem Auftraggeber die funktionsfähigen Zwischenergebnisse und beschließt in Absprache mit dem Kunden weitere Entwicklungsschritte. Er hat die Entscheidungskompetenzen, diese Schritte zu priorisieren und nachzuhalten. Im Rahmen der Schnittstelle zwischen Arbeitgeber und Entwicklerteam präsentiert er gegenseitige Vorstellungen und Anforderungen.

Ziele & Inhalte

Als Product Owner lernen sie neben den Grundlagen des klassischen und agilen Projektmanagements die Pflege des Product Backlogs, die Product Backlog Items so zu priorisieren, dass der Business Value des Produktes maximal wird. Weiterhin lernen sie die Aufgaben als Produkt- und Entwicklerteamverantwortlicher zu erfüllen und die Auftraggeberseite zu vertreten.

Inhalte

• Projektmanagement Basiskompetenz (GPM-IPMA)

• Scrum Product Owner I

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung und Berufserfahrung oder ein Studium.
  • Deutsch in Wort und Schrift
  • Soziale Kompetenzen
  • MS-Office-Grundlagen
  • Persönliches Beratungsgespräch (auch telefonisch möglich). Hierzu benötigen wir Ihren aktuellen Lebenslauf.

Prüfung & Zertifikate

    • Scrum Product Owner I (scrum.org)

Methoden

  • Vermittlung von Expertenwissen durch Fachgespräche
  • Projekt-Team-Arbeiten
  • Case Studies
  • Plan- und Rollenspiele
  • Lerngruppen
  • Praxisarbeit

Unterrichtsformat & Dauer

Unterichtsformat: Vollzeit - Virtuell

Dauer: 8 Woche(n)

Unterrichtseinheiten (UE): 400 Unterrichtseinheiten (UE)

Leistungen

In den Studiengebühren sind enthalten:

  • ein Handout in digitaler Form und/oder Printmedien
  • die Habmann AufstiegsAkademie-Prüfungsgebühren

Die Weiterbildung ist nach AZAV zertifiziert. Die Fördermöglichkeit mit einem Bildungsgutschein nach SGB III durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter ist somit vorhanden.
 

„Die Dozent*innen erklären uns auch, was zwischen den Zeilen steht.“

Christian M. aus München

„Endlich verstehe ich, was für meine Karriere wichtig ist.“

Kai P. aus Bayreuth

„Schon nach drei Tagen wusste ich, dass es die richtige Entscheidung war.“

Annett H. aus München